Wahl 2019

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

der RCDS vereint als bundesweit größtes Studentennetzwerk organisatorische und inhaltliche Kompetenz mit örtlicher Schlagfertigkeit. In diesem Jahr tritt der RCDS Aachen für Euch mit 25 Kandidaten zur Wahl des Studierendenparlaments an. Wir sind selbständig und unabhängig, stehen aber klar für eine freiheitlich konservative Hochschulpolitik ein.
Aufgabe ist die Vertretung Eurer Interessen im Studierendenparlament der RWTH Aachen.
In der vergangenen Legislaturperiode haben wir uns aus der Opposition heraus für bessere Studienbedingungen, eine exzellente Lehre und gegen die Verschwendung von Euren Geldern eingesetzt. Insbesondere waren wir Impulsgeber für die Erweiterung des Semestertickets um den Raum Süd-Limburg.

Auch in diesem Jahr haben wir ein Wahlprogramm entworfen, welches dem qualitativen Stillstand im AStA entgegenwirken und Euch Euer Studium an der RWTH Aachen erleichtern soll.

Damit Eure Interessen auch weiterhin konsequent durchgesetzt werden, benötigen wir Eure Stimme!

Euer RCDS Aachen

Mensa Academica als stillen Lernraum nutzen!

Dass an der RWTH Lernplätze fehlen, dürfte jedem bekannt sein. Durch die Räumlichkeiten der Mensa Academica, deren Seitentrakt man ohne großen Aufwand als einen stillen Lernraum zur Verfügung stellen kann, ist hier schnelle und leichte Abhilfe möglich. Bisher besteht dieses Lernraumangebot aber nur im Sommersemester. Der RCDS Aachen setzt sich dafür ein, dass die Mensa Academica in jeder Klausurphase – also auch im Wintersemester – ein Lernraum wird.

Sprachkurse auch abends anbieten!

Zurzeit werden die Sprachkurse an der RWTH Aachen nur im Vor- und Nachmittag angeboten. Damit es keine Kollision von Vorlesungen oder Pflichtveranstaltungen gibt, wollen wir das Angebot auch in den Abendbereich ausweiten. Der RCDS setzt sich deshalb dafür ein, dass Sprachkurse auch abends ab 18 Uhr angeboten werden.

Karneval feiern ohne Klausurstress!

Rheinische Traditionen – wie der Karneval – prägen Aachen und das Leben an unserer Hochschule. Der RCDS Aachen steht für den Erhalt und die Pflege von insbesondere christlichen Traditionen. Jeder Student sollte die Möglichkeit haben, diese wertvollen Traditionen auch während des Studiums ausleben zu können. Deshalb fordern wir eine Woche ohne Klausuren nach Rosenmontag, um die verpasste Zeit zum Lernen durch den Karneval nachholen zu können.

Vorlesung auf Abruf!

Der RCDS fordert Videoaufzeichnungen der Lehrveranstaltungen und digitale Skripte an jeder Fakultät. Alle Kommilitoninnen und Kommilitonen sollen die Möglichkeit bekommen, eine Veranstaltung intensiv nachzuarbeiten, indem sie z.B. bestimmte Passagen des Vortrags nochmals anhören und mit ergänzendem Material verknüpfen können. Dies kommt vor allem Studenten zugute, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen können.

Finanzielle Transparenz fördern!

Der RCDS steht für den verantwortungsvollen Umgang mit den Studienbeiträgen. Dazu gehört für uns nicht nur, dass wir die Finanzierung parteipolitisch gefärbter Veranstaltungen der linken Mehrheit ablehnen, sondern auch eine hohe Transparenz bei der Verwendung der Gelder. Der RCDS Aachen setzt sich deshalb dafür ein, dass auf RWTHonline sichtbar gemacht wird, welchen Anteil die Kosten der einzelnen AStA-Referate am Beitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss haben.

Dauerbeflaggung an unserer Hochschule!

In Zeiten, in denen gerade die europäische Idee immer wieder angegriffen wird, stehen wir für ein klares öffentliches Bekenntnis zu unseren regionalen, deutschen sowie europäischen Wurzeln und Werten. Wir wollen die Auseinandersetzung und Identifikation mit den Symbolen der deutschen und europäischen Demokratie fördern und stärken. Der RCDS setzt sich deshalb dafür ein, dass an geeigneter Stelle täglich die Flagge der Bundesrepublik, die des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union gehisst wird.

Wahlzeitungsbeitrag